Eilmeldung

Eilmeldung

Protest gegen Fangquote

Sie lesen gerade:

Protest gegen Fangquote

Schriftgrösse Aa Aa

Fischer haben die Fährstrecke zwischen Frankreich und England blockiert. Sie sperrten die Hafeneinfahrten in Calais, Dünkirchen und Boulogne. Der Fährverkehr mit dem englischen Dover musste eingestellt werden. Tausende Reisende sassen fest.

Die Fischer protestierten gegen Fangquoten der Europäischen Union. Vor allem die Kabeljauquote halten sie für zu niedrig. Eine finanzielle Entschädigung lehnen die Fischer entschieden ab. Ein Fischer erklärte, dass er auf gar kein Fall Geld wolle. Er wolle lediglich seinen Beruf ausüben und davon leben. Doch die Umweltschützer sehen das anders. Für sie sind die Quoten bereits jetzt zu hoch und und auch die Europäische Kommission will nicht an den Quoten rütteln. Die Sprecherin des EU-Fischereikommissars erklärte, dass es keinen Spielraum bei den Quoten gebe. Es könne keine Erhöhung geben, da dies auf Kosten der Fischbestände ginge. Wenn man noch mehr Fische fangen würde, würden ganze Fischbestände ausgerottet werden und davon wären langfristig auch die Fischereiflotten betroffen. Der französische Landwirtschaftsminister Michel Barnier versucht dennoch einen Kompromiss zu erlangen. Die Fischer warnten allerdings, die Blockaden würden weitergehen. Sogar der Eurostar könnte blockiert werden.