Eilmeldung

Eilmeldung

Autoverkauf im Euroraum sinkt erneut

Sie lesen gerade:

Autoverkauf im Euroraum sinkt erneut

Schriftgrösse Aa Aa

Erneut sind im ersten Quartal in Europa weniger Autos verkauft worden. 17,2 Prozent betrug der Rückgang zum Vorjahr, teilte der Verband der europäischen Automobilhersteller mit.

Die Unterschiede sind allerdings von Land zu Land gewaltig: So brach die Zahl der Zulassungen inItalien oder Spanien um gut vierzig Prozent ein, in Deutschland stieg sie dagegen um achtzehn Prozent. Nimmt man die einzelnen Monate im Vergleich zum Vorjahr, war es nun schon der elfte Rückgang der Autoverkäufe in Europa in Folge. Allerdings sehen die Zahlen nur für den März schon wesentlich besser aus als die für das gesamte Quartal: Ein Rückgang von neun Prozent, und auch hier für Deutschland sogar ein sagenhafter Zuwachs von vierzig Prozent, angetrieben von der Abwrackprämie. Für Österreich bleibt es allerdings in jedem Fall bei einem Rückgang von rund zwölf Prozent. In der Schweiz hat sich der Absatz dagegen im März wieder erholt und ist im Vergleich zum Vorjahr wieder fast unverändert. Von den deutschen Marken büßte BMW in Europa mit zwanzig Prozent am meisten ein. Beim Konkurrenten Daimler gingen die Verkäufe um fünfzehn Prozent zurück. Dank der Abwrackprämie schlug sich Volkswagen mit einem konzernweiten Minus von 0,3 Prozent deutlich besser: Dabei legte die Tochterfirma Skoda sogar um zehn Prozent zu.