Eilmeldung

Eilmeldung

Israelisch-amerikanische Meinungsverschiedenheiten

Sie lesen gerade:

Israelisch-amerikanische Meinungsverschiedenheiten

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der ersten Begenung des US-Nahostsondergesandten George Mitchell mit der neuen israelischen Regierung sind am Donnerstag deutliche Meinungsverschiedenheiten zutage getreten. Nach seiner Unterredung mit Außenminister Avigdor Lieberman bekräftigte Mitchell den Willen der USA zu einer Zwei-Staaten-Lösung.
 
“Ich habe gegenüber dem Außenminister betont, dass die USA eine Zwei-Staaten-Lösung bevorzugen, in der ein palästinensischer Staat Seite an Seite in Frieden mit dem jüdischen Staat lebt”, erklärte Mitchell. 
 
Israels ultrarechter neuer Außenminister lehnt dies explizit ab und forderte stattdessen gegenüber Mitchell einen neuen Ansatz für den Nahostfriedensprozeß. Israel strebe vordringlich “wirtschaftliche Verbsserungen” an.
 
Mehrere Dutzend Palästinenser demonstrierten in Nablus und Gaza-Stadt für die Freilassung palästinensischer Gefangener. Die Palästinenser begehen morgen den Gedenktag für ihre von Israel inhaftierten Landsleute.