Eilmeldung

Eilmeldung

Tschetschenien feiert Ende des Krieges

Sie lesen gerade:

Tschetschenien feiert Ende des Krieges

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Volkstanz vor dem Parlament in Grosny feierte der Tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow die frohe Botschaft aus Moskau. Wie ein Sieg nach einem langen Krieg bejubelten Kadyrow und die tschetschenische Bevölkerung das offizielle Ende des russischen Militäreinsatzes.

Kadyrow erklärte: “Wir haben für diesen Frieden, für die Stabilität und die Entwicklung viel getan. Wir sollten über das Ende dieses Anti-Terrororeinsatzes stolz sein. Das zeigt, dass wir den Kampf gegen den Terror und den Wahabismus gewonnen haben. Wir haben diesen Kampf gewonnen und die Ordnung wieder hergestellt.” Auch Menschenrechtler begrüssten den Schritt. Der Vorsitzende von der Menschenrechtsorganisation “Memorial” Oleg Orlov bleibt aber skeptisch, ob damit die Probleme in dem Gebiet gelöst sind. “Während in Tschechenien die Gewalt zurück gegangen ist, hat sie in Daghestan und Inguschetien in den letzten Jahren zugenommen. Hier haben sich die Gewaltaten zwischen Millizen und Ordnungshütern verstärkt und darunter leidet vor allem die zivile Bevölkerung” , sagte Olev. In Tschetschenien soll der 16. April künftig ein Nationalfeiertag werden.