Eilmeldung

Eilmeldung

Bauliche Mängel in Italien seit 1999 bekannt

Sie lesen gerade:

Bauliche Mängel in Italien seit 1999 bekannt

Schriftgrösse Aa Aa

Die baulichen Mängel vieler Häuser in der Erdbebenregion Abruzzen ist den Behörden seit Jahren bekannt gewesen. Italienische Medien berichteten, dass der damalige Chef des Zivilschutzes – nach mehreren Untersuchungen -bereits 1999 in einem Dossier vor dem unsicheren Zustand Hunderter von Gebäuden im Fall eines Bebens gewarnt hatte.

“In L’Aquila kam heraus, dass zahlreiche Gebäude höchst baufällig waren, und bei diesem Erdbeben hat man die Konsequenzen gesehen. Es ist unverantwortlich”. Aufzuklären bleibt, warum in den letzten zehn Jahren nichts unternommen wurde, um die entsprechenden Gebäude erdbebensicher zu machen. “Wir müssen die Gegend schnell untersuchen, damit nichts manipuliert wird und wir auch keine Beweise verlieren, die eventuell zu Verantwortlichen führen”. Bisher wurden rund 12 Bauunternehmer festgenommen, die in den nächsten Tagen verhört werden sollen. Gleichzeitig will die Finanzaufsicht Baufirmen kontrollieren, die am Wiederaufbau der Gebäude interessiert sein könnten. Sie will die Beteiligung von Mafia-geführten Unternehmen unbedingt vermeiden.