Eilmeldung

Eilmeldung

Tadic zu Osterbesuch im Kosovo

Sie lesen gerade:

Tadic zu Osterbesuch im Kosovo

Schriftgrösse Aa Aa

Serbiens Präsident Boris Tadic hat zum orthodoxen Osterfest erneut das Kosovo besucht. Er hatte dies bereits vor einem Jahr getan – zwei Monate, nachdem sich die frühere Provinz von Belgrad unabhängig erklärt hatte.

Die Regierung in Pristina hatte den Besuch des Klosters Visoki Decani im Westen Kosovos genehmigt. Um Erlaubnis habe Tadic nicht gebeten, hieß es dagegen aus Belgrad. “Ich bringe eine Botschaft des Friedens”, so Tadic, “hier, neben Bischof Teodosije stehend, ist meine Botschaft: Frieden für Serben und Albaner, für alle, die hier leben, im Kosovo in unserem Serbien.” Knapp ein Drittel der Staaten der Welt hat die Unabhängigkeit des Kosovo anerkannt, darunter die meisten EU-Mitglieder. Tadic’ Besuch fällt mit der Frist des Internationalen Strafgerichtshof zusammen: Bis zu diesem Freitag sollten Belgrad und Pristina ihre Stellungnahmen zur Causa Kosovo nach Den Haag schicken.