Eilmeldung

Eilmeldung

Obama beim OAS-Gipfeltreffen in Trinidad

Sie lesen gerade:

Obama beim OAS-Gipfeltreffen in Trinidad

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama ist in Trinidad-Tobago eingetroffen. Er nimmt dort am fünften Gipfeltreffen der Organisation Amerikanischer Staaten OAS teil. Vor allem Obamas Ankündigung, neue Beziehungen zum kommunistischen Kuba aufzunehmen, erleichterten ihm den Besuch in Trinidad. 33 Staats- und Regierungschefs aus Lateinamerika und den Karibikstaaten sind beim Gipfeltreffen anwesend. Vertreter aus Kuba sind nicht eingeladen. Obama wiederholte vor der Runde seine Ankündigungen zu Kuba und sagte: “Die Vereinigten Staaten suchen eine Neubeginn mit Kuba. Ich weiß, wir müssen einen langen Weg gehen, um die Jahrzehnte des Mißtrauens zu überwinden. Wir müssen schwierige Schritte unternehmen.”

Vor dem Gipfeltreffen kam Obama mit Venezuelas Präsidenten Hugo Chavez zusammen. Einem der schärfsten Kritiker Amerikas. Während der Konferenz versprach er, dass die US-Regierung mit den OAS-Staaten kooperieren wolle, um gemeinsam die globale Wirtschaftskrise zu bekämpfen und gegen Kriminalität, Drogenhandel und Kidnapping vorzugehen.