Eilmeldung

Eilmeldung

Tauziehen um Bootsflüchtlinge geht weiter

Sie lesen gerade:

Tauziehen um Bootsflüchtlinge geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Im Flüchtlingsrama vor Lampedusa geht das Tauziehen zwischen Italien und Malta weiter. Die “Pinar”, ein türkisches Containerschiff, hatte am Donnerstag 140 Flüchtlinge im Einflussbereich Maltas aufgenommen. Der nächstgelegene Hafen ist aber auf der italienischen Insel Lampedusa.

Der UN-Flüchtlingskommissar appellierte an Italien, die Menschen aufzunehmen, doch Rom weigert sich, ebenso wie Villetta. Die Flüchtlinge harren derweil aus in internationalen Gewässern. Italien schickte Ärzte, Nahrungsmittel und Wasser auf die Pinar. Zwei Flüchtlinge wurden zur Behandlung nach Lampedusa gebracht. Am Wochenende hatte eine weitere Welle von Flüchtlingn Italien erreicht. Im vergangenen Jahr hatte sich ihre Zahl auf 37.000 beinahe veroppelt. Fast 2.800 erreichten Malta.