Eilmeldung

Eilmeldung

Rechte gewinnt Wahl

Sie lesen gerade:

Rechte gewinnt Wahl

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Parlamentswahl im türkischen Teil Zyperns hat die rechtsgerichtete Partei der Nationalen Einheit die meisten Stimmen erhalten. Nach Auszählung aller Stimmen lag sie bei 44 Prozent. Die Partei des ehemaligen Ministerpräsidenten Dervis Eroglu steht für einen harten Kurs und lehnt die Wiedervereinigung mit dem griechischen Süden Zyperns ab. Der Sieg der Nationalisten dürfte nun den Druck auf den gemäßígten Präsidenten Mehmet Ali Talat erhöhen. bei den Verhandlungen über eine Wiedervereinigung der seit 35 Jahren geteilten Mittelmeerinsel schärfere Töne anzuschlagen. Seine bisher regierende Republikanisch-Türkische Partei erhielt 29 Prozent der Stimmen. Talat sagte, der Ausgang der Wahl werde wohl kaum Auswirkungen auf die Verhandlungen haben. Der letzte Versuch der Vereinten Nationen, die Insel wiederzuvereinigen, war im April 2004 am Nein der griechischen Zyprer bei einem Referendum gescheitert. Die Türken auf Zypern hatten mit großer Mehrheit dafür gestimmt. Zypern gehört seit dem 1. Mai 2004 zur Europäischen Union. Die Türkische Republik Nordzypern wird ausschließlich von der Türkei anerkannt, die den Nordteil im Juli 1974 besetzt hatte.