Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Post: "Boden erreicht"

Sie lesen gerade:

Deutsche Post: "Boden erreicht"

Schriftgrösse Aa Aa

Das weltweite Geschäft der Deutschen Post leidet stark unter der Wirtschaftskrise. Das sagte Post-Vorstandschef Frank Appel auf der Hauptversammlung in Frankfurt.

Dank des Verkaufs der Postbank an die Deutsche Bank erreichte der Konzerngewinn jedoch fast eine Milliarde Euro. Post-Vorstandschef Frank Appel: “Die Postbank geht in neue, in sichere Hände über, in ein Unternehmen, die Deutsche Bank, das führend in unserem Land ist und was auch international auch eine führende Position hat. Das heisst die Zukunft der Postbank wird dadurch gesichert.” Wenige Tage vor der Pleite der Lehman-Brothers, durch die Finanztitel weltweit verloren, war die Deutsche Bank bei der Postbank mit 2,7 Millliarden Euro eingestiegen. In Frankfurt sagte Appel außerdem, die Deutsche Post DHL bereite sich auf ein langfristiges Anhalten der Wirtschaftskrise vor. Der Rückgang sei jedoch abgebremst. Der Boden sei erreicht. Für das Geschäftsjahr 2008 werden den Aktionären 60 Cent pro Aktie ausgeschüttet. Das ist deutlich weniger als im Jahr zuvor, als die Dividende bei 90 Cent lag.