Eilmeldung

Eilmeldung

Frühere Jukos-Juristin überraschend frei

Sie lesen gerade:

Frühere Jukos-Juristin überraschend frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die ehemalige Juristin des zerschlagenen Öl-Konzerns Jukos, Swetlana Bechmina, ist überraschend freigelassen worden. Nachdem sie die Hälfte ihrer sechseinhalbjährigen Haftzeit wegen Unterschlagung verbüßt hatte, wurde die Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt.

Unterdessen geht der Prozessmarathon gegen den früheren Chef des Öl-Konzerns in eine neue Runde. Vor einem Moskauer Gericht plädierte Michail Chodorkowski in seinem zweiten Prozess auf unschuldig. Er wies die Vorwürfe der Unterschlagung und Geldwäsche als “unsinnig” zurück. Ihm drohen weitere 22 Jahre Gefängnis. Beobachter stufen den Prozess als politisch motiviert ein. Chodorkowski gilt als Galionsfigur im Kampf für mehr Demokratie. Mit seinen Ölmillionen soll er russische Oppostionsparteien unterstützt haben. Die Verhandlung gilt auch als Test für die von Präsident Dimitri Medwedew angemahnte Glaubwürdigkeit der russischen Justiz.