Eilmeldung

Mit einer feierlichen Zeremonie in Yad Vaschem, der Holocaust-Gedenkstätte in Jerusalem, hat gestern Abend in Israel der Tag der Shoah begonnen, zur Erinnerung an die Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nazis während des Zweiten Weltkriegs. In seiner Rede verglich Staatspräsident Schimon Peres, der wie Ministerpräsident Benjamin Netanjahu an der Feier teilnahm, den iranischen Staatspràsidenten Mahmud Ahmadinejad mit Hitler und Stalin. Nur wenige Stunden zuvor hatte Ahmadinejad auf der anti-Rassismus-Konferenz der UN in Genf Israel als Rassistenregime bezeichnet. überlebende des Holocaust entzündeten sechs Fackeln zum Gedenken an die Opfer. Das Gedenken gilt dieses Jahr insbesondere den eineinhalb Millionen Kindern, die im Holocaust umgekommen sind.