Eilmeldung

Eilmeldung

Nicht schuldig!

Sie lesen gerade:

Nicht schuldig!

Schriftgrösse Aa Aa

Darauf plädiert der inhaftierte Ex-Oligarch Michail Chodorkowski vor einem Gericht in Moskau. Er wies den Vorwurf der Unterschlagung und Geldwäsche zurück.

In einem ersten Prozess war der frühere Chef des Ölkonzerns Yukos 2005 zu acht Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Der Vorwurf lautete damals Betrug und Steuerhinterziehung. Sein privater Ölkonzern wurde 2004 zerschlagen. Kreml-Kritiker warfen dem Staat politische Motive vor: Chodorkowski soll mit seinem Ölreichtum russische Oppositionsparteien finanziert haben. Im Falle einer erneuten Verurteilung drohen ihm weitere 22 Jahre Gefängnis. Die Verhandlung gilt auch als Gradmesser für die von Präsident Dmitri Medwedew angemahnte Rechtsstaatlichkeit der Justiz.