Eilmeldung

Eilmeldung

Mildere EU-Kritik an Israel

Sie lesen gerade:

Mildere EU-Kritik an Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Nach scharfen Tönen aus Brüssel gegenüber Israel hat der tschechische Regierungschef die Kritik abgemildert. Bei einem Treffen mit Präsident Shimon Peres sagte Mirek Topolánek, Israel könne auf die Unterstützung seines Landes zählen. Die Europäische Union hatte zuvor die geplante Intensivierung ihrer Beziehungen zu Israel auf Eis gelegt – eine direkte Antwort der Europäischen Kommission auf das Abrücken der neuen rechtsgerichteten Regierung Israels vom Nahost-Friedensprozess und dem Ziel eines Palästinenserstaates.

Auf der anderen Seite spielt die Europäische Union weiter eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der palästinensischen Bevölkerung: Sei es bei der Befriedigung von Grundbedürfnissen wie Wasser, Nahrungsmittel und medizinischer Hilfe, sei es bei Investitionen im Bereich der Infrastruktur oder des Erziehungssystems – die EU ist der größte Geldgeber der Palästinensergebiete.