Eilmeldung

Eilmeldung

Immer mehr Fälle von Schweinegrippe in Nordamerika

Sie lesen gerade:

Immer mehr Fälle von Schweinegrippe in Nordamerika

Schriftgrösse Aa Aa

Die schwere Grippewelle in Nordamerika mit bislang mehr als 80 Toten hat Gesundheitsbehörden weltweit alarmiert. Todesfälle sind bisher nur in Mexiko zu beklagen, bei 20 Fällen wurde das neue, mutierte Schweinegrippevirus vom Typ H1N1 nachgewiesen.

Bei über 1300 Grippekranken wurde noch untersucht, ob ein solcher Zusammenhang besteht. In den USA gibt es 21 bestätigte Fälle von Schweinegrippe, keiner der Kranken ist gestorben. Washington rief den Gesundheits-Notstand aus. Kanada meldete vier Fälle der Schweinegrippe. Aus mehreren lateinamerikanischen Ländern wurden Verdachtsfälle gemeldet, doch in keinem Fall sei der neue Schweinegrippe-Erreger nachgewiesen worden, hieß es. In Neuseeland wurden zehn Schüler nach der Rückkehr aus Mexiko wegen unter Quarantäne gestellt. Sie hatten über grippeähnliche Symptome geklagt. Ob sie mit dem neuen Virus infiziert sind, wurde noch nicht bekannt.