Eilmeldung

Eilmeldung

Correa gewinnt Präsidentenwahl

Sie lesen gerade:

Correa gewinnt Präsidentenwahl

Schriftgrösse Aa Aa

Ecuador hat gewählt und der linksgerichtete Staatschef Rafael Correa hat, laut Meinungsforschungsinstituten, die Präsidentenwahl klar gewonnen. Für den 46-jährigen Wirtschaftsexperten stimmten 54 Prozent der rund 10 Millionen Wahlberechtigten. Demnach hat er schon in der ersten Runde gewonnen und kann den Andenstaat weiter vier Jahre regieren.

Rafael Correa sagte: “Das ist ein historischer Tag in einem Land, dass nach den Wahlen von 1996 und 2006 ohne Regierung dastand und bisher sieben Präsidenten verschlissen hat. Und nun habe ich im ersten Wahlgang gewonnen. Ein wahrlich historisch Tag.” Auf Platz zwei landete der frühere Präsident Lucio Gutierrez, der immerhin 31 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Correa versprach seinen Anhängern, die sozialen Reformen weiter fortzusetzen. Die Finanzierung dieser Politk dürfte aber immer schwieriger werden, da Ecuador unter der globalen Wirtschaftskrise zu leiden hat.