Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr Geld für arme Länder.

Sie lesen gerade:

Mehr Geld für arme Länder.

Schriftgrösse Aa Aa

Weltbank und Internationaler Währungsfonds haben in Washington ihre Frühjahrstagung beendet. Sie sehen Licht am Ende des Tunnels der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise, so steht es in ihrer Abschlußerklärung. Beide Institutionen mahnten allerdings größere Hilfen für arme Länder an und verlangten von den Geberländern, ihre HIlfszusagen noch schneller einzulösen. Es müsse mehr unternommen werden, da die Krise weiter fortschreitet, hieß es. Die globale Finanz- und Wirtschaftskrise hat bereits mehr als 50 Millionen Menschen, darunter vor allem Frauen und Kinder, in extreme Armut gestürzt. IWF und Weltbank fürchten, dass durch die Krise bis zu 90 Millionen Menschen verarmen werden und das es rund um den Globus bald mehr als eine Milliarde Hungernde geben könnte. Die armen Länder steuern durch die Wirtschaftsmisere auf einen dramatischen Entwicklungsnotstand zu, hieß es.