Eilmeldung

Eilmeldung

Bolivien und Paraguay unterzeichnen historisches Abkommen

Sie lesen gerade:

Bolivien und Paraguay unterzeichnen historisches Abkommen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Präsidenten Boliviens und Paraguays, Evo Morales und Fernando Lugos haben in Buenos Aires ein Abkommen über den Grenzverlauf zwischen den beiden Staaten unterzeichnet. Die Zeremonie fand im Beisein der argentinischen Präsidentin Cristina Kirchner statt. Morales sagte, damit gehe ein historischer Konflikt zu Ende. Zwischen 1932 und 1935 befanden sich die beiden Länder im Krieg um die Region Chaco, bei dem es um vermeintliche Erdölvorkommen ging. Daran hatten vor allem das amerikanische Unternehmen Standard Oil und die britisch-niederländische Firma Royal Dutch Shell Interesse. Mehr als 100.000 Menschen starben in dem Konflikt. Bolivien verlor in Folge einen Teil der umstrittenen Region an Paraguay.