Eilmeldung

Eilmeldung

Milliardenverlust bei Daimler

Sie lesen gerade:

Milliardenverlust bei Daimler

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Daimler-Konzern ist wegen dramatischer Absatzprobleme tief in die roten Zahlen gerutscht. Im ersten Quartal machten die Stuttgarter einen Verlust von 1,3 Milliarden Euro.

Daimler will noch 2009 zwei Milliarden Euro Personalkosten einsparen. Beschäftigte aus Bereichen wie Verwaltung oder Forschung müssen eine Arbeitszeitverkürzung um 8,75 Prozent ohne Lohnausgleich hinnehmen. Weltweit verkaufte Daimler 34 Prozent weniger Fahrzeuge als noch vor einem Jahr. Die Aktie des DAX-Konzerns rutschte tief ins Minus. Daimler hat sich außerdem von seiner ehemaligen US-Tochter Chrysler endgültig getrennt. Der Restanteil von knapp 20 Prozent geht an Chrysler-Mehrheitseigner Cerberus. Nach zähen Verhandlungen akzeptierte Daimler Bedingungen wie etwa den Verzicht auf die Rückzahlung der an Chrysler ausgegebenen Darlehen.