Eilmeldung

Eilmeldung

Barroso Kandidat für seine Nachfolge

Sie lesen gerade:

Barroso Kandidat für seine Nachfolge

Barroso Kandidat für seine Nachfolge
Schriftgrösse Aa Aa

José Manuel Barroso soll weitermachen. Dass der aktuelle Präsident der EU-Kommission auch der zukünftige wird, das wollen zumindest Europas Konservative. Die Europäische Volkspartei (EVP) erklärte Barroso an diesem Donnerstag auch offiziell zum Kandidaten für seine eigene Nachfolge.

Bei der Auftaktveranstaltung zum Europawahlkampf in Warschau unterstrich die EVP, sie hoffe darauf, auch nach der Wahl wieder die stärkste Fraktion im Straßburger Parlament zu stellen. Der Generalsekretär der Partei, der Spanier Antonio López-Istúriz, fasste das Wahl-Programm zusammen. Wichtig sei auch weiter die freie Marktwirtschaft. Natürlich bedürfe es einer Kontrolle um ein ‘fair-play’ zu garantieren. Der Wohlstand, den eine solche Wirtschaft schaffen, käme auch dem sozialen Bereich zugute. Zu den weiteren wichtigen Anliegen des EVP-Programms gehören die Bekämpfung von Terrorismus und organisierter Kriminalität. Ehrengast der Veranstaltung war der frühere polnische Präsident Lech Walesa. Er appellierte an die Politiker in Europa, der durch die Krise bedrohte Danziger Werft unter die Arme zu greifen. Die Werft, wo er 1980 die erste unabhängige Gewerkschaft im Ostblock gegründet hatte, sei ein Denkmal des Sieges.