Eilmeldung

Eilmeldung

Obama 100-Tage im Amt

Sie lesen gerade:

Obama 100-Tage im Amt

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat zu seinen ersten 100 Tagen im Amt eine Pressekonferenz gegeben. Dabei zeigte er sich sehr besorgt über die Lage in Pakistan. Erneut wandte er sich scharf gegen jede Form von Folter, zu der er ausdrücklich auch das Waterboarding zählte. Dabei wird bei Gefangenen der Eindruck erzeugt, ertränkt zu werden. Obama bat seine Landsleute um Geduld, denn die Überwindung der Rezession komme nicht über Nacht. Wörtlich sagte er: “Wir haben gut begonnen. Das ist aber erst der Anfang. Ich bin stolz auf das, was wir bereits erreicht haben aber noch nicht zufrieden. Sie können von dieser Regierung unbeugsame und unbeirrte Anstrengungen erwarten, die unseren Wohlstand und unsere Sicherheit stärken. In den zweiten 100 Tagen und allen Tagen danach.”

Im Februar hatte der Senat, nach bitterem politischen Streit zwischen Republlkanern und Demokraten, das milliardenschwere Rettungspakt zur Sanierung der Banken und der amerikanischen Wirtschaft durch die Obamaregierung gebilligt.