Eilmeldung

Eilmeldung

Fidel Castro: Marktgläubigkeit ist dumm

Sie lesen gerade:

Fidel Castro: Marktgläubigkeit ist dumm

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der traditionellen Maiparade in der kubanischen Hauptstadt Havanna sind am Freitag hunderttausend Menschen an der Staats- und Parteiführung vorbeigezogen. Zum dritten mal fehlte Fidel Castro am 1. Mai auf der Ehrentribüne. Die zentrale Maikundgebung auf der Plaza de la Revolución stand in diesem Jahr unter dem Motto “Enigkeit, Produktivität und Effizienz”.

Es ist der 50. “Tag der Arbeiter” seit der kubanischen Revolution. Die Einheitsgewerkschaft CTC hatte dazu aufgerufen, auf den Maikundgebungen eine Aufhebung der US-Blokade zu fordern. Revolutionsführer Fidel Castro meldete sich in einem Zeitungsartikel zu Wort. Man verfolge vorsichtig die Schritte von US-Präsident Obama. Kuba sei aber weder ein Anstifter, wie von vielen behauptet, noch sei man so dumm, allein an den Markt und das kapitalistische System zu glauben.