Eilmeldung

Eilmeldung

Niederländer schockiert

Sie lesen gerade:

Niederländer schockiert

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem versuchten Anschlag gegen Königin Beatrix herrschen Trauer und Entsetzen in den Niederlanden. Viele Menschen legten am Ort des Geschehens in der Gemeinde Apeldoorn Blumen und Zettel mit Trauerbekundungen nieder. “Ich bin erschüttert”, sagte eine Frau. “Es war der erste Besuch der Königin Beatrix in Apeldoorn. Unvorstellbar, was hier geschehen ist. Ich finde keine Worte.” Ein 38-Jähriger raste am Donnerstag, am Königinnentag, dem Nationalfeiertag, durch eine Menschenmenge auf den offenen Festbus der Monarchin und ihrer Familie zu. Sieben Menschen kamen dabei ums Leben, darunter der Täter. Sein Fahrzeug verfehlte den Bus und pralle gegen ein Denkmal. Bevor er bewusstlos wurde sagte er Polizisten, dass er die königliche Familie treffen wollte. Später erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. “Wir sind sprachlos darüber, dass so etwas geschehen konnte”, sagte die Monarchin. Meine Familie wie alle Menschen im Land empfinden Mitgefühl für die Opfer, ihre Familien und Freunde.” Vielerorts wurden die Flaggen auf Halbmast gesetzt. Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem Täter um einen verzweifelten Arbeitslosen.