Eilmeldung

Eilmeldung

Einbruch im Tourismus-Geschäft

Sie lesen gerade:

Einbruch im Tourismus-Geschäft

Schriftgrösse Aa Aa

Die drittwichtigste Einnahmequelle ist der Toruismus in Mexiko, und auch hier macht sich der Ausbruch der Schweinegrippe bemerkbar. In Cancun, dem wichtigsten Reiseziel des Landes, sind die Besucherzahlen in der vergangenen Woche um 40 Prozent zurückgegangen. Allein in der vergangenen Woche haben die Hotels in Cancun schätzungsweise 2,4 Millionen Dollar weniger umgesetzt. Acapulco liegt fünf Autostunden von Mexiko-Stadt entfernt, der Grund dafür, dass noch immer zahlreiche Touristen dort anzutreffen sind. Eine Touristin sagt, man bemerke die Notlage hier gar nicht. Tatsächlich seien sie gestern am Strand entlang spaziert und hätten eine Schutzmaske getragen. Die Einheimischen hätten sie ausgelacht und gesagt “was haben die denn da über dem Mund”. Die Leute seien überrascht gewesen, und sie selbst habe es überrascht, dass die anderen nichts über die Gefahr gewusst hätten. Doch auch in Acapulco herrscht Angst: Es wurden bereits mehrere Autos mit Steinen beworfen, die wegen eines Kennzeichens aus Mexiko-Stadt aufgefallen waren.