Eilmeldung

Eilmeldung

Schweinegrippe breitet sich weiter aus

Sie lesen gerade:

Schweinegrippe breitet sich weiter aus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zahl der Infektionen mit der weltweit grassierenden Schweinegrippe steigt weiter an. Auch in Deutschland wurden erneut zwei Fälle festgestellt, damit liegt die Zahl der Infizierten bei acht.

Weltweit sind nunmehr mehr als 780 Menschen mit dem Grippevirus infiziert. In Mexiko hat das Virus bislang 19 Todesopfer gefordert, die Zahl der nachweislich Infizierten steigt weiter an. Der mexikanische Gesundheitsminister sagte, die Grippe habe ihren Höhepunkt erreicht. Die Weltgesundheitsorganisation hingegen will keine Entwarnung geben. “Die spanische Grippe von 1918 breitete sich zunächst im Frühling aus, verschwand dann im Sommer und kam im Herbst 1918 mit aller Macht zurück und tötete vermutlich 40 bis 50 Millionen Menschen”, warnte der WHO-Sprecher Gregory Hartl. Das Hotel in Hongkong, in dem der erste H1N1 – Patient Asiens gewohnt hatte, wurde abgeriegelt, der Mann unter Quarantäne gestellt. China setzte daraufhin alle Flüge nach Mexiko aus, was bei der mexikanischen Regierung auf Unverständnis stiess. Erste Ausschreitungen wegen der Schweinegrippe, gab es in Ägypten. Hier wehrten sich Schweinezüchter gegen die Anweisung der Regierung, ihre Tiere zu schlachten. Kairo hatte zunächst von einer Aktion gegen die Schweinegrippe gesprochen, sie später aber als Teil einer allgemeinen Gesundheitsreform bezeichnet. Die WHO hielt die Aktion für unnötig.