Eilmeldung

Eilmeldung

Sorgerechtsstreit um Elise mit absehbarem Ende

Sie lesen gerade:

Sorgerechtsstreit um Elise mit absehbarem Ende

Schriftgrösse Aa Aa

Das Drama um die kleine Elise wird offenbar bald ein Ende haben. Im Sorgerechtstreit zwischen ihrem französischen Vater und ihrer russischen Mutter haben Vermittler mehrere Lösungen erarbeitet. So soll das Kind zu je der Hälfte seiner Zeit in Frankreich und Russland aufwachsen. Wie die Klauseln im einzlenen aussehen, darauf wollte Mediator Anatoli Kuchener nicht näher eingehen.

Auf einer Pressekonferenz sagte Kuchener: “Wir haben heute einige Vorschläge ausgearbeitet. Das Dokument erlaubt sowohl der Mutter als auch dem Vater eine friedliche Einigung. Es gibt allerdings ein technisches Problem. Die Mutter sitzt in Ungarn im Gefängnis und eine schnelle Lösung des bestehenden Problems ist somit nicht gewährleistet.” Dem Vater der 3 1/2-jährigen war das alleinige Sorgerecht zugesprochen worden. Elise, die drei Mal entführt wurde, befindet sich derzeit in Frankreich. Zuletzt hatte die Mutter das Kind im März vermutlich nach Russland bringen wollen, wurde aber an der Grenze zwischen Ungarn und der Ukraine festgenommen. Seitdem sitzt die Frau in Budapest Abschiebehaft. Elise wurde ihrem Vater übergeben. Noch vor dem Wochenende wollen die Vermittler nach Budapest reisen.