Eilmeldung

Eilmeldung

Ära Lopez beginnt mit Bruch von Tradition

Sie lesen gerade:

Ära Lopez beginnt mit Bruch von Tradition

Schriftgrösse Aa Aa

Der neue Ministerpräsident des Baskenlandes, Patxi Lopez, ist offiziell in sein Amt eingeführt worden.

Seine Regierung beendet die fast 30-jährige Herrschaft der Nationalisten in der spanischen Provinz. Die Sozialisten von Lopez haben ein Bündnis mit der konservativen Volkspartei geschlossen – eine für Spanien einmalige Allianz. In einer feierlichen Zeremonie in der für die baskische Identität wichtigen Stadt Guernica, schwor Lopez den Eid auf die baskische Verfassung, die der Region weitgehende Autonomierechte zugesteht. Dadurch brach Lopez mit der Tradition seiner Vorgänger, die ihren Eid auf die Bibel geleistet hatten. Eines der formulierten Ziele der Lopez-Regierung ist der Kampf gegen die baskische Untergrundorganisation ETA, deren jüngster Anschlag am Mittwoch gegen einen Mobilfunksendemast in der Region Kantabrien keine Todesopfer forderte.