Eilmeldung

Eilmeldung

Quarantäne in Hotel beendet

Sie lesen gerade:

Quarantäne in Hotel beendet

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer grossen Party feierten die Gäste und Angestellten des Hotels Metropark in Hong Kong das Ende ihrer Zeit in Quarantäne. Keiner von ihnen ist mit der Schweinegrippe infiziert.

Rund 300 Personen waren seit dem ersten Mai in dem Gebäude festgehalten worden, da bei einem mexikanischen Hotelgast das H1N1-Virus festgestellt worden war. Während der Quarantäne-Zeit im Metropark kamen sich einige der Gäste näher: Mindestens zwei neue Liebespaare fanden sich, wie die chinesische Morgenpost mitteilte. Unter den Gästen befand sich auch eine Prostituierte. Über eine Woche lang teilte sie sich mit ihrem Kunden den Raum. Das Hotelmanagement hatte ihre Unterbringung in einem Einzelzimmer abgelehnt. Die chinesische Regierung trägt alle Kosten, die durch den verlängerten Hotelaufenthalt entstanden sind. Ausserdem wurden die Freigelassenen mit T-Shits und Gutscheinen beschenkt. China war bereits 2003 von der SARS Epidemie schwer getroffen worden. Um einen erneuten Gesundheitsnotstand zu verhindern, habe man harte Massnahmen ergreifen müssen. Die Vereinten Nationen kritisierten das Vorgehen der Regierung. Es sei diskriminierend.