Eilmeldung

Eilmeldung

Flucht vor Kämpfen im Swat-Tal

Sie lesen gerade:

Flucht vor Kämpfen im Swat-Tal

Schriftgrösse Aa Aa

Pakistans Armee hat nach eigenen Angaben ihre Angriffe gegen die Talibankämpfer ausgeweitet. Vor den Auseinandersetzungen im Swat-Tal sind inzwischen allerdings auch Zehntausende Menschen auf der Flucht – nach Angaben der UNO bis zu zweihunderttausend.

Andere sind in ihren Wohnorten eingeschlossen, wie hier in Mingora, der größten Stadt im Tal: “In unser Haus hat eine Granate eingeschlagen”, erzählt ein Mann; “die Leute hier haben große Angst. Sie flüchten, wissen aber nicht so richtig, wohin. Nichts fährt, und dazu kommt noch die Ausgangssperre.” Das Swat-Tal liegt im Grenzgebiet zu Afghanistan und ist eine Hochburg der Taliban. Nach einem vorübergehenden Waffenstillstand seit Februar rückt die pakistanische Armee jetzt wieder gegen die islamistischen Rebellen vor. Nach eigenen Angaben hat sie inzwischen auch deren Hauptquartier zerstört. Mindestens 55 Taliban seien am Sonnabend getötet worden. Laut Armee stehen die Truppen etwa vier- bis fünftausend Kämpfern gegenüber; selber habe man rund dreimal so viele Soldaten im Einsatz.