Eilmeldung

Eilmeldung

Papst Benedikt besucht Basilika und Moschee

Sie lesen gerade:

Papst Benedikt besucht Basilika und Moschee

Schriftgrösse Aa Aa

Am ersten vollen Besuchstag in Jordanien besucht Papst Benedikt XVI. heute die Moses-Basilika auf dem Berg Nebo, von dem aus Moses vor seinem Tod das Gelobte Land sah, und die Grabmoschee des früheren Königs Hussein.

Auch aus den arabischen Nachbarländern sind Menschen angereist, um den Papst zu sehen: “Es ist großartig, ihn einfach zu sehen, ihm die Hand zu schütteln. Es ist ein großartiges Gefühl, ein göttliches Gefühl”, schwärmt die Syrerin Riva Haddad. Zum Auftakt seiner Visite in Jordanien stattete Benedikt XVI. König Abdullah II. und Königin Rania im Palast einen Höflichkeitsbesuch ab. Er würdigte den Einsatz des jordanischen Königshauses für ein besseres Verständnis der vom Islam proklamierten Werte und drückte seinen tiefen Respekt für die muslimische Gemeinde aus. Viele Muslime verübeln Benedikt noch immer seine Bemerkungen über den Propheten Mohamed. Nach dem Besuch der Grabmoschee des früheren Königs Hussein hält das katholische Kirchenoberhaupt dort eine Rede vor muslimischen Religionsführern, Rektoren und Diplomaten.