Eilmeldung

Eilmeldung

Demjanuk wird in München Prozess gemacht

Sie lesen gerade:

Demjanuk wird in München Prozess gemacht

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 60 Jahre nach Kriegsende kann der mutmaßliche Nazi-Verbrecher John Demjanjuk in Deutschland vor Gericht gestellt werden. Der 89-Jährige traf an diesem Dienstag nach seiner Abschiebung aus den USA in einer Sondermaschine in München ein. Mit einem Krankenwagen wurde er in die Haftanstalt Stadelheim gebracht. Die Staatsanwaltschaft München will in wenigen Wochen Anklage wegen Beihilfe zum Mord in Zehntausenden Fällen erheben. Stephan Kramer vom Zentralrat der Juden sagte, nun werde man die Möglichkeit erhalten, die Rolle des deutschen Justizsystems im Hinblick darauf zu diskutieren, ob es nach dem Krieg tatsächlich so effektiv gegen Nazi-verbrechen vorgegangen sei, wie immer öffentlich behauptet werde. Er habe den Eindruck, das sei nicht der Fall. Demjanjuks Anwalt sieht die Dinge allerdings anders: Deutschland habe in dem Fall keine Rechtsbefugnis, sagt er, wenn überhaupt ein Land einen Prozess führen könne, dann sei das Polen. In Stadelheim wurde Demjanjuk der 21-seitige Haftbefehl eröffnet. Jetzt soll er die Möglichkeit erhalten, sich dazu zu äußern.