Eilmeldung

Eilmeldung

Papst besucht Klagemauer

Sie lesen gerade:

Papst besucht Klagemauer

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat die Klagemauer in Jerusalem besucht und dort lange schweigend gebetet. Dem Brauch folgend steckte er an dieser wichtigsten religiösen Stätte der Juden einen Zettel mit einem Gebet in eine Lücke. Darin bittet Benedikt Gott um Frieden im Nahen Osten und in der Welt. Zuvor hatte das Oberhaupt der katholischen Kirche den Felsendom auf dem Tempelberg besichtigt und dem Großmufti von Jerusalem einen Höflichkeitsbesuch abgestattet. Ein Sprecher des Vatikan sagte indes, der Papst sei entgegen früherer Darstellungen niemals Mitglied der Hitlerjugend gewesen. Bei einer Messe ermutigte Benedikt die nur noch 170.000 praktizierenden Christen im Heiligen Land, trotz aller Schwierigkeiten zu bleiben und für den Frieden zu wirken.