Eilmeldung

Eilmeldung

Tories reagieren auf Spesenskandal

Sie lesen gerade:

Tories reagieren auf Spesenskandal

Schriftgrösse Aa Aa

Im britischen Spesenskandal hat Oppositionchef David Cameron Konsequenzen angekündigt.

So sollen die betroffenen Tory-Poltiker vom Staat erhaltenes Geld wieder zurückbezahlen, einigen Konservativen droht sogar der Parteiausschluß. “Ich möchte mich zu aller erst entschuldigen”, so Cameron. “Es tut mir leid, daß es so weit kommen mußte, es tut mir leid, wie sich einige Tory-Abgeordnete verhalten haben. Die Leute haben ein Recht, empört zu sein. Einige Abgeordnete haben öffentliches Geld genommen, um Dinge zu bezahlen, die sich nur wenige überhaupt erst leisten können.” Cameron meint Politiker wie Michael Ancram, der die Reparatur seiner Schwimmbadheizung aus der Spesenkasse des Staates bezahlen ließ. Doch es sind Politiker beider großer Volksparteien die Wohnungsrenovationen, Putzfrauen- oder Gärtnerdienste auf die Rechnung des Steuerzahlers setzten. Großbritanniens Premierminister Gordon Brown mußte sich entschuldigen, um zwar im Namen aller Parteien. Wenngleich auch keiner der betroffenen Politiker gegen geltende Gesetze verstoßen hat, hatten die Spesenabrechnungen in der britischen Öffentlichkeit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.