Eilmeldung

Eilmeldung

Wirtschaftskrise Thema Nr.1

Sie lesen gerade:

Wirtschaftskrise Thema Nr.1

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaftskrise bestimmt das politische Geschehen Spaniens – auch in der Debatte zur Lage der Nation im Kongress.

Die Regierung von José Luis Rodríguez Zapatero ist unter Druck. Mit einem Maßnahmenpaket soll nun die Wirtschaft wieder auf Vordermann gebracht werden. Aber dazu müssten alle an einem Strang ziehen, betonte der sozialistische Ministerpräsident. Es reiche nicht aus, die direkten Auswirkungen zu unterbinden. Gemeinsam müsse man aktiv an der Erholung arbeiten. Nach allem was passiert sei, liege der Schlüssel zum dauerhaften Wohlstand in der Veränderung des Wirtschaftssystems. Krisen böten auch Chancen und davon müsse profitiert werden. Rund 25 Milliarden Euro sollen bis zum kommenden Jahr in die angeschlagene Wirtschaft gepumpt werden. Außerdem drängt Zapatero auf zusätzliche Sozialhilfezahlungen für Arbeitslose.