Eilmeldung

Eilmeldung

Urheberrecht soll verschärft werden

Sie lesen gerade:

Urheberrecht soll verschärft werden

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich soll Raubkopierern der Internet-Zugang gesperrt werden. Wer trotz Verwarnung, illegal Musik oder Filme herunterlädt, riskiert bald eine Sperre von maximal einem Jahr. Möglich macht das ein Gesetz-Entwurf der von der Nationalversammlung verabschiedet wurde – nach einer lautstarken Debatte. Ein Abgeordneter sagte: “Die Internet-Piraterie bedroht die Kreativität und gleichzeitig auch die Arbeitsplätze von 130.000 Franzosen – in dem Medien oder den darstellenden Künsten.” Kulturministerin Christine Albanel verteidigte ebenfalls den Gesetzentwurf.

Doch es gab auch Kritik. Eine Abgeordnete von der Opposition sagte: “Das Internet ist eine tolle Sache, um Kultur anzubieten. Über das Urheberrecht muss deshalb neu nachgedacht werden. Man darf aber nicht übersehen, dass durch einige Punkte des Gesetzes der persönliche Freiheit zerstört wird.” Die Vorlage muss heute noch durch den Senat. Kritiker weisen auf die europäische Gesetzgebung hin. Das Europäische Parlament hatte vor kurzem gefordert, dass der Zugang zum Internet niemandem verweigert werden dürfe.