Eilmeldung

Eilmeldung

GM schließt mehr als tausend Verkaufshäuser

Sie lesen gerade:

GM schließt mehr als tausend Verkaufshäuser

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Autobauer General Motors will bis Ende des kommenden Jahres 1.100 seiner Verkaufsniederlassungen schließen. Die Vertragshändler wurden am Freitag per Post darüber informiert, daß der Konzern für die Zeit nach 2010 “keine produktive Geschäftsbeziehung” mehr sähe.

Im Rahmen seiner Restrukturierung verkleinert GM damit sein US-Händlernetz um 40 Prozent. “Wir sind seit 11, oder 12 Jahren eigentlich, dabei und wir hätten diesen Brief nicht bekommen sollen”, so ein Autohändler, “aber irgendwo habe ich noch einen Funken Hoffnung, daß es uns doch nicht betrifft.” Die Branche droht durch die geplante Schließung der Autohäuser mehr als 100.000 Arbeitsplätze zu verlieren. Betroffen sind von dem Kahlschlag zudem rund 500 weitere Verkaufshäuser der Marken Saab, Hummer und Saturn. General Motors hat noch bis zum 1. Juni Zeit, der US-Regierung einen Restrukturierungsplan vorzulegen. Ansonsten droht dem Unternehmen der Bankrott.