Eilmeldung

Eilmeldung

Rebellen in Sri Lanka legen Waffen nieder

Sie lesen gerade:

Rebellen in Sri Lanka legen Waffen nieder

Schriftgrösse Aa Aa

Erlösende Nachricht für Zehntausende Zivilisten: Die Kämpfe in Sri Lanka sind vorbei, die Befreiungstiger von Tamil Eelam haben angesichts der Übermacht der Regierungstruppen ihre Waffen gestreckt. Die Rebellen kämpften seit Jahrzehnten für einen unabhängigen Tamilenstaat.

Bis zum Schluss haben sich beide Kriegsparteien schwere Gefechte in einem zuletzt nur ein Quadratkilometer grossen Gebiet geliefert. Zivilisten waren dem Kreuzfeuer der Kriegsparteien schutzlos ausgeliefert.

Bei den schweren Kämpfen im Nordosten Sri Lankas sind nach Einschätzung der UNO allein in den letzten Monaten Tausende Zivilpersonen getötet worden. Das rote Kreuz spricht von einer humanitären Katastrophe.

Unklar ist das Schicksal von Rebellenchef Velupillai Prabhakaran. Aus Kreisen des sri-lankischen Militärs wurde bekannt, dass möglicherweise die Leiche Prabhakarans gefunden wurde. Eine Bestätigung für diese Angaben gibt es nicht Einen Tag nachdem der sri-lankische Präsident Mahinda Rajapakse den Triumph über die Befreiungstiger verkündet hatte, ist er heute von einem Staatsbesuch in Jordanien wie ein Held nach Colombo zurückgekehrt. Im ganzen Land feierte die sri-lankische Bevölkerung ausgelassen das Ende des blutigen Bürgerkrieges.