Eilmeldung

Eilmeldung

Befreiungstiger gestehen Niederlage ein

Sie lesen gerade:

Befreiungstiger gestehen Niederlage ein

Schriftgrösse Aa Aa

Die Tamilischen Befreitungstiger haben ihre Niederlage eingestanden und sich bereit erklärt, ihre Waffen niederzulegen. Allerdings wünschen sie eine internationale Überwachung ihrer Entwaffnung. Die srilankische Regierung lehnt dies ab. Der ehemalige norwegische Friedens-Vermittler Erik Solheim appeliert an die Zentralregierung: “Die Regierung von Sri Lanka hat den Krieg gewonnen. Jetzt muß sie den Frieden gewinnen und das geht nur mit einem großzügigen Autonomieangebot an die Tamilen”, erklärte der norwegische Umweltminister Erik Solheim. Solheim hat seit 2000 versucht zwischen Regierung und Befreiungstigern zu vermitteln.

Die Regierungstruppen liefern sich vereinzelte Gefechte mit den letzten verbliebenen Rebellen in dem auf weniger als einen Quadratkilometer großen Kessel. Das Schicksal der Führung der Befreiungstiger ist unklar. Nach Angaben der Regierung wurden die Leichen mehrerer Rebellenführer gefunden. Die Identifizierung sei aber noch nicht abgeschlossen. In der mehrheitlich von Singalesen bewohnten Hauptstadt Colombo feierten am Sonntag mehrerere tausend Menschen den militärischen Sieg über die Befreitungstieger. Die tamilische Bevölkerungsminderheit fühlt sich durch die singalesische Mehrheit unterdrückt.