Eilmeldung

Eilmeldung

Schweinegrippe beherrscht WHO-Generalversammlung

Sie lesen gerade:

Schweinegrippe beherrscht WHO-Generalversammlung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schweinegrippe beherrscht die Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die sogenannte Weltgesundheitsversammlung (WHA), die heute in Genf eröffnet wurde.

Gesundheitsminister und Experten der 193 Mitgliedsstaaten wollen mehrere Tage lang über eine Vielzahl von Themen beraten, auch über das nächste Budget der WHO, doch der Kampf gegen die neue Variaten des Grippevirus A/H1N1 beherrscht die Tagesordnung, zumal in Japan die Zahl der Erkrankungen am Wochenende deutlich zugenommen hat. Mehr als 1.000 Schulen und Kindergärten wurden geschlossen, vor allem in den Ballungsräumen von Kobe und Osaka. Die WHO hat auch Vertreter der Pharmaindustrie zu der Generalversammlung eingeladen, um über die Produktion von Impfstoffen zu sprechen. Nach Angaben der WHO sind bisland weltweit mehr als 70 Menschen an der Krankheit gestorben; einer von ihnen, ein Lehrer, starb am Sonntag in New York. Seine Schule gehörte zu denen, die schon vergangene Woche geschlossen wurden. Der 55-Jährige ist das sechste Todesopfer der Schweinegrippe in den USA. Um die Teilnehmer des Gipfeltreffens nicht von der Arbeit gegen die Seuche in ihren Ländern abzuhalten, sollen die Beratungen in Genf diesmal nur vier statt neun Tage dauern.