Eilmeldung

Eilmeldung

Tamilen fordern EU-Untersuchung in Sri Lanka

Sie lesen gerade:

Tamilen fordern EU-Untersuchung in Sri Lanka

Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel kamen etwa einhundert Tamilen zu einer Kundgebung in das Europaviertel. Vor dem Gebäude des Europäischen Rates veranstalteten sie ein Sit-in. Auf Plakaten hieß es, die Regierung von Sri Lanka begehe Völkermord an den Tamilen. Die Demonstranten forderten eine Untersuchung der Menschenrechtsverhältnisse in Sri Lanka durch die EU: Wir glauben den Europäischen Regierungen, sagte ein Demonstrant: “Wir glauben Euch, nur Ihr könnt uns helfen.”

Seit Ende Januar starben nach UNO-Schätzungen Nationen mindestens 7000 Zivilisten im Kreuzfeuer. Die tamilischen Zivilisten, die im Kampfgebiet überlebten, werden von der Regierung in Internierungslagern festgehalten. Der mehr als 25 Jahre lange Bürgerkrieg hat insgesamt fast 80 000 Menschen das Leben gekostet. In den vergangenen Monaten starben nach Augenzeugenberichten zahlreiche Zivilisten bei dem großflächigen Artilleriebeschuss und Bombardement der Armee.