Eilmeldung

Eilmeldung

Fossiler Fund entzückt Wissenschaft

Sie lesen gerade:

Fossiler Fund entzückt Wissenschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Fossil aus Deutschland erregt die Wissenschaft, ist ein bahnbrechender Fund und wurde in New York vorgestellt. Der Fund mit dem Namen Ina ist ein 47 Millionen Jahre altes Uraffenfossil. Die Wissenschaftler sehen darin das noch fehlende Verbindungsstück zum menschlichen Stammbaum. Es ist somit der älteste Vorfahre des Menschen.

Begeisterung bei den Wissenschaftlern, die um Worte ringen. Doktor Jens Franzen erklärte: “Es ist nicht unsere Ur-Großmutter, vielleicht aber unsere Ur-Tante.” Die etwa 20 Zentimeter große und gut erhaltene Versteinerung war bereits 1983 in der Grube Messel bei Darmstadt entdeckt worden. Sie befand sich bis vor zwei Jahren noch in Privatbesitz. Doktor Holly Smith sagte: “Dies Skelet gibt uns fast alle Informationen über die Vorfahren höherer Primaten.” Der Darwinus massillae hat Ähnlichkeit mit Lemuren. Diese Halbaffen leben heute noch auf Madagaskar Ina weist Merkmale auf, die in Richtung heutiger Affen und Menschen hinweisen.