Eilmeldung

Eilmeldung

Extremisten für "Endlösung der Zigeunerfrage"

Sie lesen gerade:

Extremisten für "Endlösung der Zigeunerfrage"

Schriftgrösse Aa Aa

Erst nach heftiger Kritik hat in Tschechien der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ČT einen offen rassistischen Werbespot zur Europawahl zurückgezogen. Die rechtsextreme ‘Nationale Partei’ wirbt in dem Video mit der “Endlösung der Zigeunerfrage”. Regierungschef Jan Fischer reagierte empört. Der Sender verteidigte sich, er müsse laut Gesetz den Parteien kostenlos Wahlkampfzeit zur Verfügung stellen. Der Vorsitzende der tschechischen Medienaufsicht Vitezslav Jandak sagt später, das Wort ‘Endlösung’ rufe schlimme Erinnerungen wach. In diesem Fall gehe Moral vor Gesetz – er sei erleichtert, dass das Fernsehen den Spot letztlich aus dem Programm genommen habe.

Knapp zwei Prozent der tschechischen Bevölkerung sind Roma. Oft wohnen sie in Ghetto-ähnlichen Verhältnissen, nur wenige finden Arbeit. Seit Monaten werden sie immer öfter Opfer gewalttätiger Übergriffe. Neben der ‘Nationalen Partei’ bietet auch die neonazistische ‘Arbeiterpartei’ dem Rassismus ein Sammelbecken. Sie veranstaltet regelmäßig Hass-Märsche gegen Roma. Gerade in Wahlkampfzeiten überbieten sich die Parteien vom rechten Rand mit immer schärferen Parolen.