Eilmeldung

Eilmeldung

Kampf gegen Terrorismus

Sie lesen gerade:

Kampf gegen Terrorismus

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kampf gegen den Terrorismus steht im Mittelpunkt eines Gipfeltreffens der Nachbarstaaten Iran, Afghanistan und Pakistan. In Teheran empfängt Präsident Mahmud Ahmadinedschad seine Amtskollegen Asif Ali Zadari und Hamid Karsai. Thema sind die jüngsten Vorfälle der radikal-islamischen Taliban in der Grenzregion der drei Länder.

In der pakistanischen Regionalhauptstadt Mingora im Swat-Tal wird die Situation immer dramatischer. Zehntausende Zivilisten sind durch die Kämpfe von der Außenwelt abgeschnitten. Die Regierungsarmee fliegt seit Wochen Luftangriffe auf Stellungen der Extremisten. Die Armee erklärte, sie habe inzwischen wichtige Teile der Stadt wieder unter ihre Kontrolle gebracht. Die USA hatten in den vergangenen Monaten immer wieder die Regierung dazu gedrängt, mehr gegen die islamistischen Extremisten zu unternehmen. Die schwer zugängliche Grenzregion im Nordwesten des Landes gilt als Hochburg der Taliban. Hier soll sich auch der Al-Kaida-Chef, Osama bin Laden, versteckt haben. Seit Beginn der Offensive sind 1,7 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Vereinten Nationen warnen vor einer humanitären Katastrophe und forderten die internationale Gemeinschaft auf, mehr als 350 Millionen Euro humanitäre Soforthilfe Pakistan zur Verfügung zu stellen.