Eilmeldung

Eilmeldung

Haneke erhält Goldene Palme

Sie lesen gerade:

Haneke erhält Goldene Palme

Schriftgrösse Aa Aa

Der Österreicher Michael Haneke hat mit seinem Film “Das weiße Band” die Goldene Palme beim 62. Filmfestival in Cannes gewonnen. Es ist nach vielen Preisen die erste Goldene Palme für den 67-Jährigen. Hanekes Drama spielt in einem Dorf in Norddeutschland vor dem Ersten Weltkrieg. Er zeigt die autoritären Strukturen in den Familien und in der Dorfgesellschaft, die Verinnerlichung von Werten durch die Kinder und geht den Ursachen von Terror und Gewalt auf den Grund. Haneke zeigte sich sichtlich gerührt über die Auszeichnung: Es fühle sich gut an, Cannes sei das wichtigste Filmfestival der Welt, wenn man den Hauptpreis erhalte, sei das auch gut für zukünftige Projekte.

Als bester Schauspieler wurde der ebenfalls aus Österreich stammende Christoph Waltz für seine Rolle in dem Film “Inglourious Basterds” von Quentin Tarrantino ausgeszeichnet. Die Französin Charlotte Gainsbourg wurde als beste weibliche Darstellerin für ihre Rolle in dem Film “Antichrist” von Lars von Trier gewürdigt. Sie sagte, sie wolle die Auszeichnung mit dem Regisseur teilen. Lars von Trier sei zwar nicht in Cannes, aber er habe ihr erlaubt, die schmerzhafteste und aufregendste Erfahrung ihres Lebens zu machen. Der Große Preis der Jury ging an den Franzosen Jacques Audiard für das Gefängnisdrama “Un Prophète”.