Eilmeldung

Eilmeldung

Atemluft verrät Lungenkrebs

Sie lesen gerade:

Atemluft verrät Lungenkrebs

Schriftgrösse Aa Aa

Jedes Jahr sterben 240 Tausend Menschen in der Europäischen Union an den Folgen von Lungenkrebs. Rauchen, Luftverschmutzung und genetische Veranlagung sind die Hauptursachen. Entdeckt wird die Krankheit meist erst, wenn es für eine Behandlung zu spät ist. Deswegen sucht ein europäisches Forscherkonsortium nach neuen Methoden zur Früherkennung von Lungenkrebs. Ein viel versprechender Ansatz ist die Atemluftanalyse, die von Wissenschaftlern an der Universität Innsbruck entwickelt wurde.