Eilmeldung

Eilmeldung

Poker um Opel

Sie lesen gerade:

Poker um Opel

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kanzleramt in der deutschen Hauptstadt Berlin geht das Ringen um die Opel-Rettung in die entscheidende Phase.

Die Bieter wie Fiat-Chef Sergio Marchionne trafen zu Gesprächen mit Kanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ein. Zu den Interessenten Fiat, dem Autozulieferer Magna und dem US-Investor Ripplewood soll sich auch noch der chinesische Autohersteller BAIC gesellt haben. Guttenberg lobte nach den Gesprächen Fiat: “Der Eindruck von Fiat war heute ein seriöser, kein schlechter, aber einer, der auch für uns noch mit Nachbesserungen zu versehen ist.” Der Fraktionschef der deutschen Sozialdemokraten Peter Struck hat einen anderen Favoriten: “Ich glaube, dass die Kanzlerin sehr genau das Angebot von Magna prüfen muss, weil es nach meiner Einschätzung das realistischste, das beste Angebot ist.” Berlin will eine Lösung vor der drohenden Insolvenz der Opel-Mutter General Motors erreichen.