Eilmeldung

Eilmeldung

Lange Nacht in Berlin

Sie lesen gerade:

Lange Nacht in Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Für Karl-Theodor zu Guttenberg wird es eine lange Nacht. Der deutsche Wirtschaftsminister empfängt zusammen mit Kabinettskollegen die möglichen Opel-Investoren. In den Stunden vor dem Treffen wurden alle vier Bieter aufgefordert, ihre Konzepte zu verbessern. Ein Favorit kristallisierte sich noch nicht heraus.

Finanzminister Peer Steinbrück sagte: “Die Bundesregierung hat sich bisher nicht erklärt im Sinne irgendeiner Präferenz. Es ist gut möglich, dass am Ende der Sitzungen bis tief in die Nacht wir eine solche Präferenz äußern. Die Verabredung innerhalb der Bundesregierung sit, dass sie die Angebote gleichrangig behandelt und prüft.” Als Opelretter bewerben sich Fiat, Magna, der US-Investor Ripplewood und ein chinesischer Autohersteller. Unterdessen schuf die Opel-Mutter General Motors die Voraussetzung für die Abtrennung ihrer deutschen Tochter: GM übertrug alle europäischen Unternehmensteile schuldenfrei auf Opel. Nun wäre der Weg frei für eine Brückenfinanzierung durch den Staat, der mit einem Treuhandmodell Zeit für Verhandlungen gewinnen will. Die deutsche Regierung warnte jedoch vor einem Scheitern der Gespräche in dieser Nacht. Die vorgelegten Konzepte seien schließlich alle unzureichend.