Eilmeldung

Eilmeldung

Was tut die EU gegen den Klimawandel?

Sie lesen gerade:

Was tut die EU gegen den Klimawandel?

Schriftgrösse Aa Aa

Frage: “Guten Tag, ich bin Marie aus Washington, ich würde gerne wissen, was Europa gegen den Klimawandel unternimmt.”

Antwort: “Mein Name ist Marie Hélène Fandel. Ich bin Politikwissenschaftlerin am ‘European Policy centre’ in Brüssel. Die Europäische Union kann vieles tun, um gegen den Klimawechsel zu kämpfen! Zum ersten ist die EU an den Klimagesprächen beteiligt, die im Dezember 2009 in Kopenhagen stattfinden werden. Das Ziel dieser Verhandlungen ist es, zu einem Abkommen über den Klimawechsel zu kommen. Rund 190 Länder werden sich da treffen und die EU hat eine Chance das Ergebnis dieser Verhandlungen zu beeinflussen. Auf Ebene der EU selbst haben sich die Politiker auf drei Hauptziele für den Kampf gegen den Klimawandel geeinigt, die bis 2020 erreicht werden sollen. Das erste ist, den Ausstoß von Treibhausgasen um 20 Prozent zu reduzieren – oder sogar um 30 Prozent, wenn die anderen entwickelten Länder zustimmen. Das zweite Ziel ist, sicher zu stellen, dass der Anteil erneuerbarer Energiequellen um 20 Prozent gesteigert wird. Und das dritte ist, zu garantieren, dass bis 2020 der Energieverbrauch insgesamt um 20 Prozent gesenkt wird. Das heißt: die EU kann vieles tun. Es gibt viele Punkte, bei denen die Mitgliedsstaaten in der Pflicht stehen. Außerdem hat die EU den Vorteil des gemeinsamen Marktes. Dadurch kann sie für Güter, die auf diesem Markt verkauft werden, Standards bestimmen – und damit auch sicherstellen, dass sie energieeffizient sind. Und das heißt wiederum, dass der Einfluss der Konsumenten auf das Klima reduziert wird.”