Eilmeldung

Eilmeldung

16 Todesopfer bei Busunglück

Sie lesen gerade:

16 Todesopfer bei Busunglück

Schriftgrösse Aa Aa

In Bulgarien sind bei einem Busunfall 16 Menschen getötet worden. Das Unglück ereignete sich während eines Volksfestes zum orthodoxen Himmelfahrtstag nahe der südbulgarischen Stadt Jambol, teilte das Innenministerium in Sofia mit. Nachdem die Bremsen des Busses während einer Bergabfahrt versagten, stürzte das veraltete Fahrzeug in eine Menschenmenge ab. Zwei der Todesopfer saßen in dem Bus, unter ihnen war der Fahrer. Vier Menschen wurden schwer verletzt. Viele Menschen erlitten leichte Verletzungen. Ministerpräsident Sergej Stanichev unterbrach seinen Europawahlkampf, um sich zum Unfallort zu begeben. Die Regierung rief einen nationalen Trauertag aus.