Eilmeldung

Eilmeldung

500 Passagiere von brennendem Schiff gerettet

Sie lesen gerade:

500 Passagiere von brennendem Schiff gerettet

Schriftgrösse Aa Aa

Glück im Unglück hatten mehr als 500 Menschen an Bord einer italienischen Autofähre vor Palermo. Ein Feuer war im Fahrzeugdeck ausgebrochen. Das Schiff wurde evakuiert, die Passagiere konnten sich in die Boote retten. Die zehn Jahre alte “Vincenzo Florio” wurde nach Palermo geschleppt. Sie hatte 50 LKW und mehr als 100 Autos geladen. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon, fünf von ihnen wurden mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht.

Die Besatzung habe das Feuer mit Schaum zu löschen versucht, sagte ein Augenzeuge. Das sei zunächst geglückt, das Schiff habe wieder Fahrt aufgenommen. Doch dann sei plötzlich dicker, schwarzer Qualm ausgetreten und habe sich über das ganze Schiff ausgebreitet. Es sei schwierig gewesen zu atmen, deshalb habe es die Order gegeben: Alle Mann in die Boote! Das Schiff war aus Neapel gekommen. Der Brand brach am frühen Morgen aus, rund 40 Kilometer vor der Küste Palermos. Mögliche Ursache ist ein Kurzschluss in einem LKW. Es ist nicht der erste Brand auf der “Vincenzo Florio”. 2004 war es zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Auch damals wurde niemand verletzt.